TV Feldkirchen - TSV Breitbrunn-Gstadt 1:3

Erste Mannschaft holt Auswärtssieg

Florian Funk lässt seinen grünsockigen Gegner einfach stehen!

Unsere erste Herrenmannschaft konnte ihren Erfolgstrend am letzten Samstag fortsetzen und die Partie beim TV Feldkirchen mit 3:1 für sich entscheiden.

Doch obwohl es sich dabei um den am weitesten entfernten Gegner handelte war es alles andere als ein Auswärtsspiel! Ein Fanbus wurde von der Firma Heitauer zur Verfügung gestellt und so fuhren Spieler und Fans gemeinsam zum Spielort! Außerdem machten sich auch noch einige andere Breitbrunner Supporter auf den „weiten“ Weg, um unsere Jungs anzufeuern. Insbesondere Heiner Donauer hat sich dabei bei den Feldkirchnern mit seinen Rhythmen in den Gehörgängen festgesetzt! Dafür ein großes Dankeschön an alle Mitgereisten! Ihr seid Woche für ein Woche der Wahnsinn!

Traf jeden Ton im Takt: Heiner Donauer trommelte die Mannschaft nach vorne

Zum Spiel:
Bei perfekten Platzverhältnissen pfiff Schiedsrichter Richard Gottwald die Partie pünktlich um 14:00 Uhr an. Die Gastgeber aus Feldkirchen machten gleich von der ersten Minute an gehörig Druck und kamen auch zu einigen Torabschlüssen. Diese verfehlten jedoch das Gehäuse oder konnten von unserem Schlussmann Karli Heitauer – welcher sich durch das Torwarttraining von Fabian Funk momentan an seinem fußballerischen Zenit befindet – entschärft werden!

Unsere Jungs kamen jedoch ebenso durch gut ausgespielte Konter und Standardsituationen zu ihren Möglichkeiten und so ging der TSV in der 35. Minute nach einer Ecke in Führung! Dre Reichl schlug diese von der linken Seite scharf auf den kurzen Pfosten. Dort tauchte Florian Wastl frei vor dem Feldkirchner Schlussmann auf und nickte zur 1:0 Führung ein!
Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeit!

Sorgte mit seiner Beweglichkeit vor allem bei den weiblichen Zuschauern für Aufmerksamkeit: Tassilo Lex

Nach dem Pausentee kamen die Feldkirchner wie die Feuerwehr aus der Kabine und drückten auf den Ausgleich! Unsere Jungs taumelten in dieser Phase wie ein Boxer in den Seilen und konnten den Sturmläufen des Gegners nicht wirklich etwas entgegensetzen! So kam es, wie es kommen musste und Stefan Schober markierte in der 56. Minute den 1:1 Ausgleichstreffer, ebenfalls per Kopf!

Dieser Treffer der Feldkirchner war aber der Wachrüttler für unsere Mannschaft, denn ab diesem Moment setzte jeder Breitbrunner Akteur nochmal eine Schippe drauf und so konnte der Spielverlauf noch einmal gedreht werden. Ab diesem Zeitpunkt begannen unsere Jungs unermüdlich auf Sieg zu spielen. Die Gastgeber beschränkten sich hingegen zunehmend auf die Verteidigung!

Doch die guten Gelegenheiten, die sich die Breitbrunner erspielten, wurden allesamt vergeigt. Da brauchte es in der 84. Minute erneut eine Standardsituation, die den TSV wieder auf die Siegerstraße brachte! Eine Schaffner-Ecke von links landete bei Andi Jell, welcher am 11er-Punkt sträflich frei stand und das Leder ins linke Kreuzeck wuchtete! Da konnte selbst der Feldkirchner Abwehrspieler, der auf der Linie stand, nicht mehr eingreifen!

Das sollte es jedoch noch nicht gewesen sein, denn unsere Erste schlug in der 87. Minute noch einmal zu! Thomas Schmibauer wurde im gegnerischen Sechzehner zu Fall gebracht und Schiedsrichter Gottwald, welcher an diesem Tag eine gute Leistung ablieferte, entschied sofort auf Elfmeter! Den fälligen Strafstoß verwandelte Maxi Schaffner unhaltbar ins linke untere Eck zum vielumjubelten 3:1 Endstand.

Auf beiden Seiten des Spielfelds brandgefährlich: Torschütze Andi Jell (r.) beim Spielaufbau

Nach dem Spiel wurde dann zusammen mit dem Gegner und den mitgereisten Fans noch ein wenig gefeiert und der TV Feldkirchen zeigte sich als fairer Verlierer und vorbildlicher Gastgeber! Leider mussten die Feierlichkeiten etwas zeitig abgebrochen werden, da die Mannschaft auf der Feier zum 30. Geburtstag von unserem Flo Funk erwartet wurde! Aber was dieses Mal noch nicht war, kann ja bei den nächsten Aufeinandertreffen noch werden!

Nächsten Samstag geht es um 16:00 Uhr für unsere Erste am Samerberg weiter! Dort kann man erneut einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen und außerdem möchte man natürlich die momentane Serie noch weiter ausbauen. Über zahlreiche Unterstützung aus dem heimischen Lager, wie in den vergangenen Wochen, würden sich unsere Jungs sehr freuen!